Zum Inhalt springen

Maskenball: Kurztripps mit Kurzfilm

Kurzspielfilm. Im Oberbergischen veranstaltete tvist im Juni 2021 drei Tage Nasenhorrormaskenshow: „Maskenball“ . Der Lohn dafür: unter anderem Auftritte beim Film in Focus Festival in Bukarest und beim Europäischen Filmfestival in Göttingen.

Außerdem lief „Maskenball“ in Kassel auf dem Festival Der phantastische Trashfilm 2022 und erreichte dort den dritten Platz. Beim Münchner Cine-Maniacs reichte es immerhin fürs Halfinale.

Die Jury in Bukarest wählte „Maskenball“ ins Programm von Film in Focus. Das internationale Festival sucht nach eigene Worten „die Energie und neuen Ideen, die die Filmwelt von morgen gestalten“. Nominierungen gab’s fürs beste Drehbuch (Samy Challah, Sebastian Züger) und bester Originalsoundtrack (David Borens).

Auch beim Europäischen Filmfestival schaffte es „Maskenball“ in den Wettbewerb. Hier ein paar Impressionen aus Göttingen:

Die Film- und Medienstiftung NRW hatte den Dreh mit einer Fördersumme von 25.000 Euro überhaupt erst möglich gemacht: Nach einer Theatervorlage von Samy Challah und Sebastian Züger realisierten wir rund um die Schnipperinger Mühle, einem malerischen Ausflugsziel im Oberbergischen Kreis, unseren Kurzfilm „Maskenball“. Dabei geraten sich zwei Brüder über ein neu aufgetauchtes Virus in die Haare, das angeblich Menschen in Tiere verwandeln soll.

Schon ein bisschen stolz sind wir auf unseren prominent besetzten Cast mit Johanna Gastdorf („Andere Eltern“, „Louis van Beethoven“), Alice Gruia („Lu von Loser„), Maira Kellers („Die drei !!!“), Samy Challah (zurzeit bei einer Netflix-Produktion mit Jan Bonny vor der Kamera) und Jasin Challah („Andere Eltern“, „Bier Royale“). Und auch hinter der Kamera waren wir namhaft besetzt, insbesondere mit Sabine Panossian (Michael-Ballhaus-Award 2019 für ihre Kameraarbeit bei „Off Season“) an den Anamorphoten.


Produktion: Verena Maas, Sebastian Züger
Herstellungsleitung: Markus Hoock
Assistenz der Herstellungsleitung: David Borens
Regie: Samy Challah
Buch: Samy Challah, Sebastian Züger
DOP: Sabine Panossian
Kameraassistenz: Haakon Münch
Drohne & DIT: Anniki Lee
Aufnahmeleitung: Marie Konietz
Ausstattung: Jana Mareen Züger
Kostüm: Nina-Sophie Brettschneider
Nasenmasken: Inga Osberghaus, VanHerrenLoos
Maske: Juliette Schmitz, Agentur Die Maske
Making-of: Laetitia Baba
Catering, Location: Markus Brucks, Andi Wulf, Schnipperinger Mühle
Verleih: Pille
Montage: Sarah Krumbach
Schnittassistenz: Yannik und Darie De Decker
Grading: Sabine Panossian
Mischung & Sounddesign: Jonathan Schorr
Originalton & Tonschnitt: René Nicklaus, Jonathan Schorr
Geräusche: Luis Schöffend
Musik: David Borens
Grafik: Katrin Kahl
Titeldesign: Svenja Krautwurst, Kommando Kreativ
Casting: Lale Nalbant, :le und la
Filmbuchhaltung: Boris Dillen


Zur Website des Der phantastische Trashfilm Festival
Zur Website des Film in Focus Festival
Zur Website von VanHerrenLoos
Zur Website von Die Maske
Zur Website der Schnipperinger Mühle
Zur Website von Kommando KReativ
Zur Website von :le und la

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.