Zum Inhalt springen

Wir machen Medien. Filme, Stoffe, Content.
Für und über Menschen, die unsere Welt positiv verändern wollen.

I.M.U.: Ohne Mitbestimmung geht nichts

In Arbeit. Wie kann der Schwellenwert für Unternehmensmitbestmmung herabgesetzt werden? Was gibt es für sozial-ökologische Transformationsstrategien für mitbestimmte Unternehmen?

Fragen, die auf der Böcklerkonferenz für Aufsichtsräte am 14. und 15.06.2022 in Berlin diskutiert wurden. Geladen hatte das Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung. Das I.M.U bietet außer Forschung auch die Beratung und Qualifizierung, die die Arbeitsnehmervertreter in den Aufsichtsräten deutscher Unternehmer auf Augenhöhe mit den Kollegen aus dem Management bringt. Nur mit dieser Augenhöhe kann Mitbestimmung funktionieren.

tvist war auf der Konferenz, um einen Info- und Imagefilm über das I.M.U zu drehen. Dort interviewten wir die frischgebackende DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi und Claudia Bogedan, die Geschäftsführerin der Hans-Böckler-Stiftung. Daniel Hay, den wissenschaftlichen Leiter des I.M.U., treffen wir demnächst im Institutssitz in Düsseldorf.


Im Auftrag des Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung I.M.U.

Projektleitung: Tatjana Bauer, I.M.U.
Produktion und Konzeption: Verena Maas, Sebastian Züger
Kamera: Björn Weber
Assistenz: David Borens


Zur Website des I.M.U

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.

Newsletter-Abo